Über OMB - OMB News - Alles neu bei Google+?

Alles neu bei Google+?

Lange schon ist es relativ still um Google+. Die Funktionen Hangout-Chat und Fotosharing wurden schon vor einigen Monaten eingestampft. Heute sind dennoch laut Google täglich 1,2 Millionen Menschen in den Communities unterwegs, um sich über Interessen auszutauschen. Beliebt sind auch die so genannten Sammlungen: Hier legen Nutzer selbstständig Beiträge zu spezifischen Themen, die von Autos bis zu Verschwörungstheorien reichen, an. Folglich will Google+ sein Hauptaugenmerk nun auch auf diese beiden Bereiche richten. Ist dies ein weiterer Versuch, sich mehr von Facebook abzugrenzen? Als ernst zu nehmender Konkurrent konnte sich das Netzwerk ohnehin nie durchsetzen.

Qualität statt Quantität

Google scheint begriffen zu haben, dass sein Potenzial nicht darin liegt, ein zweites Facebook zu werden. Statt auf Masse, setzt das Netzwerk also eher auf Nischenprodukte, mit denen einzelne Sparten besonders gut abgedeckt werden können. Hier könnte es zudem auch viel gezielter Werbung schalten: In einer Community für Hobbyhandwerker lassen sich entsprechende Werbeanzeigen sinnvoll platzieren – für Werbekunden ist diese eine durchaus interessante Möglichkeit, Interessenten direkt anzusprechen. Zwar operiert auch Facebook mit allerhand Benutzerdaten, um Werbetreibenden eine effektive Plattform zu ermöglichen, könnte aber hinter der Spezifik von Google+ zurückfallen. Zudem könnten Unternehmen hier auch direkt an den Interaktionen der Communities teilnehmen und für neuen Input in den Sammlungen sorgen.

Zukunft von Google+ weiter offen

Ob sich der Community-Zusammenschluss Google+ nun in dieser Hinsicht wirklich etablieren wird, bleibt abzuwarten. Dennoch kann Werbung oder aktive Mitwirkung in passenden Sammlungen und Communities vor allem für kleinere Unternehmen von Bedeutung sein, um die richtige Zielgruppe anzusprechen und mit dieser in Kontakt zu treten.

Quelle

https://goo.gl/9oRIJe