Blog

Angesichts der wohl über 200 Kriterien, die für die Qualitätseinschätzung einer Webseite laut Google entscheidend sind, fragt man sich als Webseitenbetreiber häufig, welche Faktoren entscheidend sind. Google nutzt zur Qualitätsprüfung jedoch nicht nur die hauseigenen Algorithmen, sondern hat für seine Mitarbeiter einen Leitfaden, zur Beurteilung der Suchergebnisse entwickelt: die Quality-Rater-Guidelines. Das Papier umfasst 160 Seiten, anhand derer die Qualitätsprüfer die wichtigsten Aspekte von Webseiten analysieren und bewerten. Direkten Einfluss auf das Ranking hat ein Prüfer
Suchmaschinenoptimierung ist wichtig, um im Ranking der Suchmaschinen oben platziert zu werden. Das gilt sowohl für klein- und mittelständische Unternehmen als auch für Großkonzerne und ist im Zeitalter der Digitalisierung selbstverständlich vielen Unternehmern bewusst. Es gibt viele Möglichkeiten, auf das Ranking Einfluss zu nehmen, einige Möglichkeiten möchten wir von der OMB AG Online.Marketing.Berater. Ihnen als Tipp mit auf den Weg zum Erfolg im Internet geben. Da Google zur Ermittlung des Rankings durch seinen hauseigenen Algorithmus
Seit Jahren kämpfen Handelsverbände wie Intersport, EP Partner, Rewe oder Edeka gegen die Marktmacht von Amazon. Das Risiko: Aufgrund der Stärke des Online-Handels könnten künftig viele Tausend Jobs in Gefahr sein. Die Verbundgruppen mühen sich aktuell um jeden Kunden, doch sie geraten immer mehr unter Druck, sich gegen die Dominanz von Amazon und Co. behaupten zu müssen. Dabei war die Idee, Einkauf und Abrechnung in einer genossenschaftlichen Zentrale zu bündeln, vor Jahrzehnten sehr fortschrittlich. Doch
Lange wurde vermutet, die Reputation von Autoren im Internet habe Einfluss auf die Position innerhalb der Suchergebnissseiten. Grund dafür waren einige Aussagen aus Abschnitt 2.6 der „Richtlinien für Google Qualitätsprüfer“, die darauf schließen lassen, dass diese dazu angehalten sind, die Reputation von Autoren in ihre Bewertungen mit einzubeziehen. Das legt die Vermutung nahe, die Qualitätsprüfung der Online Reputation könne ein Rankingfaktor sein, der damit auch für das Online Reputation Management relevant wird. In den Richtlinien