Über OMB - OMB News - Das kann die Google Search Console Beta

Das kann die Google Search Console Beta

Die Search Console von Google ist ein kostenloses Analysetool, dass bei der Optimierung von Websiten hilft. Beispielsweise lässt sich mit Hilfe des Tools die Suchleistung einer Website beobachten. Die neue Beta-Version wurde um neue zusätzliche Features ergänzt und greift lang erwartete Verbesserungen auf.

So gelangt man zur neuen Version

Nachdem die Google Search Console Beta lange Zeit im kleinen Kreis getestet wurde, ist die neuste Version nun auch für alle anderen verifizierten User nutzbar. Im Folgenden sind die neuen Features im Hinblick auf die Optimierung von Webseiten erläutert.

Alle bisherigen Nutzer der Search Console werden von Google per E-Mail auf die neue Funktion hingewiesen. Enthalten sind der Link zur neuen Beta-Version, sowie eine Beschreibung der Updates. Aber auch in der alten Search Console ist in der linken Sidebar der Link zum neuen Tool gekennzeichnet. Beim Klick auf „Jetzt die neue Search Console testen“ wird man direkt zur Beta-Version geleitet.

Neues Design

Die neue Google Search Console Beta weißt zunächst einmal ein neues Design im Dashboard auf. Dieses soll auf lange Sicht auch auf alle alten Funktionen überspielt werden. Im Dashboard selbst ist der Reiter „Status“ aktiv. Die zwei größten Neuerungen der Search Console Beta sind unter diesem Reiter zu finden, nämlich die Funktionen „Leistung“ und „Indexabdeckung“. Zudem zählen die sogenannten Search Performance Reports zu den lang erwarteten Neuerungen. Zudem stehen Daten nun nicht mehr nur 90 Tage, sondern ganze 16 Monate lang zur Verfügung. In den Reports sind die Klicks, Impressionen, CTR und die durchschnittliche Position in den SERPs, sichtbar. Web, - Bilder- und Videosuchergebnisse sind weiterhin filterbar.

Die Indexabdeckung

Durch den Überblick über die Indexabdeckung werden Fehler auf der Website angezeigt, die die Indexierung von Websiten verhindern können. Die Auswertung erfolgt grafisch und gibt folgende Inhalte an:

o   Gültige Seiten (grün): Seiten ohne Probleme und von Google indexiert.

o   Seiten mit Warnungen (orange): Problemaufweisende von Google indexierte Seiten. Zum Beispiel ein Hinweis, dass diese Seiten nicht indexiert werden sollten.

o   Fehlerseiten (rot): Schwerwiegende Fehler auf Seiten. Diese Seiten werden von Google nicht angezeigt.

o   Ausgeschlossene Seiten (grau): Von der Indexierung nicht berücksichtigte Seiten.

Diese Daten lassen sich einzeln und gesammelt anzeigen. Durch die Diagramme können die genauen Daten pro Tag ausgelesen werden. Zudem sind detaillierter Reportings erstellbar, da Daten aufgrund verschiedener Datenquellen, wie zum Beispiel aller bekannten Seiten oder aufgrund der eingereichten Sitemap, angezeigt werden können.

Fazit

Das Update der Google Search Console auf die Beta Version hat die Funktionalität des Tools erweitert. Zwar gibt es im Grunde nur zwei wirkliche Neuerungen, diese bringen aber einiges mit sich. Umfangreiche Webseitendaten lassen sich nun genauer analysieren und längerfristig betrachten.

 

Quelle: https://goo.gl/mYJKq4