Über OMB - OMB News - Diese drei Arten von Suchanfragen unterscheidet Google

Diese drei Arten von Suchanfragen unterscheidet Google

Die Entwickler der Suchmaschine Google versuchen mit jedem Update die Suchergebnisse noch individueller auf die Anfragen der User abzustimmen. Dabei steht der Anspruch, nutzerfreundlicher zu werden immer im Fokus. Für die Webseitenbetreiber und SEO-Experten bedeutet das vor allem eine noch spezifischere Auswahl an Suchbegriffen, passend zur jeweiligen Suchanfrage zu optimieren. Es wird zwischen drei Arten von Google-Anfragen unterschieden:

1. Informationsorientiert

Der Google-User gibt dabei Begriffe in die Suchleiste ein, welche Hintergrundinformationen zu einem bestimmten Thema führen sollen. Es kann sich bei dieser Suchanfrage um jegliche Form der Informationsbeschaffung handeln. Die Absicht dahinter ist meist der reine Wissenserwerb zu dem besagten Suchbegriff.  

2. Transaktionsorientiert

Bei dieser Suchanfrage hat der User die Absicht, ein bestimmtes Produkt – meist direkt online – kaufen zu wollen. Viele Personen verfolgen dabei das Ziel, den günstigsten Preis für das gewünschte Produkt zu erhalten. Im Fokus stehen meist Onlineshops oder Vergleichsportale, wo das gewünschte Produkt zu erwerben ist.

3. Navigationsorientiert

In diesem Fall möchte der User meist auf eine bestimmte Webseite weitergeleitet werden um dort weitere Aktionen durchzuführen. Dabei handelt es sich häufig um bekannte Shops, Marken oder Läden und Ärzte aus der eigenen Umgebung. Eine Person googelt beispielsweise den eigenen Hausarzt um auf dessen Webseite zu gelangen.

Die Intention der Anfrage kann also von Google erkannt und die Ergebnisse entsprechend optimiert dargestellt werden. Für den Google-User bedeutet eine Optimierung auf die jeweilige Art der Suchanfrage eine noch differenzierte Ergebnisauswahl und führt somit schneller zum gewünschten Ziel. Für Webseitenbetreiber bietet dies ganz neue Chancen ihre Platzierungen in der Google-Suche noch gezielter auf die anzusprechende Zielgruppe abzustimmen. So bietet das Wissen über die verschiedenen Formen von Suchanfragen für User und Webseiteninhaber bedeutende Chancen, die in jedem Fall genutzt werden sollten. Eine Kombination von verschiedenen Suchanfrage-Typen auf einer Landingpage ist ebenfalls möglich. Sucht eine Person beispielsweise ein Produkt wie ein Paar Schuhe, möchte sie sich entweder über den Preis informieren um diese in einem Laden vor Ort anprobieren und dort kaufen oder sie möchte das gewünschte Produkt direkt im Onlineshop erwerben und zu sich nach Hause liefern lassen. Dadurch wären unterschiedliche Suchanfrage-Typen angesprochen, welche durch eine professionelle Optimierung berücksichtigt werden können. Ob man sich für eine oder mehrere Landingpages entscheidet, ist individuell unterschiedlich und hängt dabei stark von der Intention und dem gewünschten Effekt ab.

Quelle: https://goo.gl/THZVaR