Über OMB - OMB News - Facebook reduziert Zahl der Likes

Facebook reduziert Zahl der Likes

Likes sind die Währung, mit der auf Facebook bezahlt wird. Je mehr Likes eine Facebook-Seite aufweisen kann, umso größer ist ihr Ansehen. Für Unternehmen funktionieren Likes in beide Richtungen: Einerseits zeigen sie potentiellen Kunden und Interessenten, dass es bereits eine gewisse Anzahl zufriedener Anhänger eines Unternehmens oder Produkts gibt. Andererseits können Unternehmen die Entwicklung der Summe ihrer Likes als Maßstab für die eigene Entwicklung nehmen: Besteht Interesse am neuen Produkt? Schlägt die aktuelle Marketing-Strategie an? Ist ein dauerhafter Zuwachs der Facebook-Fans zu verzeichnen?

Weniger Likes für mehr Aussagekraft

Derzeit warnt Facebook seine Nutzer vor: In den nächsten Wochen ist mit einer Abnahme der Likes bei den Facebook-Seiten von Unternehmen und Einzelpersonen zu rechnen. Grund dafür ist schlicht und einfach der anstehende Frühlingsputz: Facebook sieht vor, die Likes inaktiver Accounts zu beseitigen. Zu den inaktiven Accounts gehören solche, deren Eigentümer verstorben sind oder von sich aus ihr Profil in dem sozialen Netzwerk gelöscht haben. Vor allem bei großen Unternehmen ist mit einer auffälligen Verringerung der angezeigten Likes zu rechnen.

Auch wenn die plötzliche Abnahme der eigenen Likes das ein oder andere Unternehmen möglicherweise irritiert, ist sie doch keine dramatische Entwicklung. Im Gegenteil: Die neue Zahl gibt wieder verbindlich Auskunft darüber, wie viele Internetnutzer tatsächlich mit der jeweiligen Facebook-Seite erreicht werden. Außerdem sind auch die Mitbewerber von dieser Maßnahme betroffen, was bedeutet, dass auch ihre Likes-Zahl weniger hoch ist, als vorher, dafür aber mehr Aussagekraft besitzt.

Mit hochwertigem Content zu mehr Aufmerksamkeit

Wer langfristig mehr Aufmerksamkeit auf Facebook und anderen Social Media-Plattformen möchte, sollte seine Online Marketing-Strategie überarbeiten. Mit innovativem Content und regelmäßigen Aktualisierungen lässt sich das Interesse der User wecken und halten. Für Unternehmen, in denen es an Fachkenntnissen oder personeller Stärke fehlt, bietet sich auch in diesem Bereich die Zusammenarbeit mit Experten, wie bspw. dem Team der OMB AG Online.Marketing.Berater., an.

Quelle: http://goo.gl/2lK2l5