Über OMB - OMB News - Google: Anzeigenklicks steigen

Google: Anzeigenklicks steigen

Googles Anzeigengeschäft brummt – und das trotz fallender Klickpreise. Im aktuellen Quartal konnte Google die Gewinnprognosen so sogar übertreffen.

Das hauseigene Anzeigengeschäft ist die Haupteinnahmequelle des US-Konzerns Google. Das zeigt sich vor allem in den Zahlen des aktuellen Quartals: Von April bis Juni stiegen die Gewinne des Unternehmens von 3,35 auf 3,9 Milliarden Euro an. Dieses deutliche Plus hat Google vor allem den bezahlten Anzeigen zu verdanken. Dabei wurden die Kosten, die sich durch sogenannte „Cost-per-Click“-Verfahren ergeben, erst kürzlich gesenkt. Die steigenden Kickzahlen, in den letzten Monaten um ca. 18%, sorgen für den Gewinnzuwachs. So wird die Werbung in der Suchmaschine für User offenbar immer interessanter. Händler und Dienstleister richten ihre Anzeigen auf die Sucheingaben der User aus und zahlen nur, wenn ihre Anzeigen auch angeklickt werden. Im Gegensatz zu klassischen Werbeformaten ist so ein individuelles Marketing möglich.

Google AdwordsAuch Youtube wächst

Ein weiteres Plus verzeichnet Google bei Youtube – das Unternehmen hatte die Videoplattform 2006 gekauft. Laut eigenen Angaben verbrachten die Nutzer im zweiten Quartal des Jahres rund 60% mehr Zeit auf der Videoplattform. Der Trend geht sowohl bei den Anzeigen als auch bei den Videos immer mehr zum mobilen Abruf, auf dem der Zuwachs sogar doppelt so hoch sei: User suchen heute unterwegs nach Informationen, sehen Videos, kommunizieren oder gehen Shoppen. Das mobile Geschäft nimmt so am stärksten zu. Webseitenbetreiber sollten daher verstärkt darauf achten, dass ihre Seiten auch mobil optimiert sind. Passt sich die Seite dem Desktop des Mobilgerätes nicht an, sind Schrift und Links kaum zu erkennen oder Multimediadateien nicht abspielbar, verlässt der User die Seite so schnell, wie er gekommen ist. Zudem versieht Google mobiloptimierte Seiten mittlerweile mit einem Logo bei der mobilen Suche.

Anzeigen schalten

Auch die Werbeanzeigen aus den Adwords oder Google Shopping sind mobil – aber auch für klassische Desktopgeräte – interessant. Gut geplant und umgesetzt bieten die Online-Werkzeuge Nutzern eine lukrative Werbequelle mit guter Kostenkontrolle. Dafür sollte eine solche Kampagne aber professionell betreut werden. Tipps zur Anzeigenschaltung von Google Adwords finden Sie hier.

 Quellen

http://goo.gl/RpYpU3

Bild: http://goo.gl/hhZDvh