Über OMB - OMB News - Google Assistant durchsucht organische Suchergebnisse

Google Assistant durchsucht organische Suchergebnisse

Google bringt mit dem Google Assistent einen Sprachassistenten auf den Markt, der im Vergleich zu Amazons Alexa und Apples Siri den Vorteil haben soll, seinen Nutzern noch gezieltere Ergebnisse zu liefern. Der Grund: Das Assistenzsystem greift auf die gesamten Daten der Suchmaschine zu und soll daher in der Lage sein, dem Kunden gezielte Vorschläge anhand seines Suchverlaufs zu liefern.

Google verfügt über einen enormen Schatz an Informationen, beispielsweise aus den Google Accounts.  Diese Informationen werden zusammengefügt und bietet Google, laut eigenen Aussagen, einen großen Informationsvorteil gegenüber der Konkurrenz. Die verwendete Technologie könnte laut Google bald in der selben Liga wie die Suchtechnologie und Android spielen. Immer mehr User verwenden ein Android-Smartphone, in dem die KI durch den Assistant integriert ist. Dadurch nimmt die Relevanz für Unternehmen, in den Google-Suchergebnissen sichtbar zu sein, deutlich zu. 

KI: Künstliche Intelligenz in Google Hardware

Bei den Hardware-Produkten von Google stehen nicht unbedingt die Umsatzzahlen im Fokus. Der Bereich nimmt trotzdem eine Schlüsselfunktion innerhalb des Google-Konzern ein: Durch die Hardware gelangen die Produkte in den Alltag der Menschen, was somit auch die Integration des Google Assistenten in das Zuhause der Kunden ermöglicht.

Die dahinterstehende Software wird immer wichtiger als das Gerät selbst. Das Unternehmen sieht sich im Bereich Künstliche Intelligenz im Hinblick auf die kommenden Generationen definitiv als gut aufgestellt. Durch die ansteigende Nutzung der Google-Hardware gerät die KI immer mehr in den Umlauf und das Unternehmen strebt die strategische Marktführung in dieser Sparte an.

Herausforderung besteht in der Überzeugung der Hardware-Partner

Google hat die Künstliche Intelligenz zwar in die eigenen Hardware-Produkte integriert. Dies bedeutet jedoch nicht automatisch, dass andere Hardware-Partner diese auch verwenden.  Deswegen besteht die Herausforderung für Google darin, möglichst viele andere Hersteller von der eigenen KI zu überzeugen. Da viele Hardware-Hersteller auf Android, das Betriebssystem von Google, setzen, ist allerdings davon auszugehen, dass bald einige Produkte mit der neusten KI-Technologie auf dem Markt zu finden sein werden.

Bereits jetzt lässt sich dieser Trend erkennen. Alle neuen, kürzlich vorgestellten Android-Smartphones haben den Google Assistant integriert. Und auch Sound Technik Hersteller wie Sony, Sonos und Panasonic verwenden ihn in ihren smarten Lautsprechern.

Die größte Chance für Google besteht darin, ihren Assistenten schon bald in herkömmliche Haushaltsgeräte, wie in eine Waschmaschine oder einen Staubsauger zu integrieren und ihren Kunden mit Hilfe von Künstlicher Intelligenz den Alltag zu erleichtern.

 

Quelle: https://goo.gl/ULguqm