Über OMB - OMB News - Google Maps erhält neues Farbsystem für bessere Übersicht

Google Maps erhält neues Farbsystem für bessere Übersicht

Nicht nur die sozialen Netzwerke überarbeiten ihre Apps zurzeit in hoher Frequenz. Auch Google springt auf den Zug der Veränderung und Anpassung auf. Nach Änderungen bei Google Home und der Google App folgt nun auch Google Maps. Nutzer sehen nun anhand eines neuen Farbschemas auf den ersten Blick, was es wo in der Umgebung zu finden gibt. Acht Kategorien führt der Internetgigant auf seinem Blog auf. Außerdem wird die Anzeige der Routenplanung, des Personennahverkehrs und des Erkundens der Umgebung erneuert, um relevante Informationen besser darzustellen. In den nächsten Wochen sollen die Änderungen in Kraft treten und auch verbundene Apps miteinschließen, wie etwa Google Earth, Assistant und Android Auto.

Acht Farben für bessere Übersichtlichkeit

Sie öffnen Google Maps, um schnell die Bars im Umkreis angezeigt zu bekommen? Halten Sie nach orangenen Farben Ausschau – das ist die „Food and Drink“ – Kategorie. Mittelblau gekennzeichnet sind die Einkaufsmöglichkeiten (sowohl Einkaufszentren als auch Supermärkte), blaugrau Bürgerämter oder Gebetshäuser. In dunklem türkis finden sich Unterhaltungshäuser wie Kinos, Museen oder Touristeninformationen, helles türkis bezeichnet Transitstationen wie Haltestellen von Bussen, Zügen und Fähren oder Flughäfen. Outdoor-Plätze wie Parks, Friedhöfe und Campingplätze sind passend grün markiert. Krankenhäuser, Apotheken und Ärzte erhalten eine pinke Farbgebung. Alle weiteren Services – etwa Tankstellen, Hotels oder Geldautomaten – sind lila markiert. Jede Unterkategorie bekommt ebenfalls ein neues Symbol.

·         Orange: Essen & Trinken

·         Blau: Einkaufen

·         Blaugrau: Bürgerämter & Gebetshäuser

·         Dunkles türkis: Unterhaltung

·         Helles türkis: Transitstationen

·         Grün: Outdoor-Plätze

·         Pink: Gesundheit

·         Lila: Services (Geldautomat, Parkplätze)

Nachdem die Änderungen in den Google Produkten integriert worden sind, werden auch die externen Webseiten, die Google Maps-Schnittstellen nutzen, mit den neuen Symbolen und Farben ausgestattet sein.

Da Google Maps sehr häufig genutzt wird, um Interessantes in der unmittelbaren Umgebung zu finden, lohnt es sich, das eigene Unternehmen in Google gut zu positionieren, damit dieses ebenfalls präsent in Google Maps – unter passenden Kategorien –  angezeigt wird.

Quelle:

https://goo.gl/L7zosg