Über OMB - OMB News - Google optimiert Mobile Ansicht

Google optimiert Mobile Ansicht

Nachrichten und Informationen sollen auf Mobilgeräten bald in einem Karussell dargestellt werden. Das „Durchblättern“ erfolgt mit der Wischtechnik. Damit will der Suchmaschinenanbieter das Handling mobiler Devices weiter verbessern. Die Nutzung von Smartphones und Tablets unterscheidet sich oft stark vom Handling der klassischen desktopbasierten Geräte. Mobil wird viel intuitiv mit Bewegungen gesteuert. Auch die Suchmaschinennutzung profitiert mich Sprachassistenten wie Siri oder Google Now von Alternativen zur Tastatur. Nun will sich Google weiter auf die Darstellung der Suchergebnisse konzentrieren. Zwar sind diese bereits an die Bildschirmgrößen des jeweiligen Gerätes angepasst, doch sonst ist vieles beim Alten geblieben: User finden so auch in der mobilen Suche bisher jeweils 10 Resultate pro Seite, die untereinander angeordnet sind.

Relevante Inhalte werden gebündelt

Wie Google in einem Blogpost nun ankündigte, will es die mobile Suche weiter optimieren und Inhalte übersichtlicher gestalten. Dazu sollen die Ergebnisse bestimmter Websites in einer Karussellansicht zusammengefasst. So können bspw. Mehrere Artikel einer Zeitung oder Zeitschrift zu einem spezifischen Thema auf einem Platz gebündelt werden. Wer dann mehr dazu lesen will, scrollt einfach mit dem Finger durch die Ansicht – ohne dabei andere relevante Ergebnisse in der Google-Ansicht zu verlieren. Im Karussell finden sich aber nicht nur Texte, auch Bild rund Videos, die sich auf die angegebenen Suchbegriffe beziehen, tauchen hier auf. Damit soll es nun auch noch leichter werden, Inhalte multimodal für Suchende zu verknüpfen.

Mobiloptimierung schreitet voran

In letzter Zeit hatte sich Google vor allem um den Ausbau seines Sprachassistenten Google Now gekümmert und diesen mit allerlei Extras ausgestattet. So richtig in Fahrt wollte das System dennoch nicht kommen. Mit der Karussellansicht in den SERPs nimmt die Optimierung für Mobilgeräte nun also umfassendere Züge an. Webseitenbetreiber haben damit die Chance, Informationen noch gezielter zu positionieren und mit weiteren Inhalten zu vernetzen. weiteren Bisher ist die Ansicht noch in der Testphase und ist nur bei einigen Suchbegriffen abrufbar.

Quelle: http://goo.gl/OofjoH