Über OMB - OMB News - Italien: Kartellbehörde prüft Bewertungsportale

Italien: Kartellbehörde prüft Bewertungsportale

Die großen Bewertungsportale der Reisebranche, unter anderem TripAdvisor, Expedia und Booking, stehen unter Beobachtung des italienischen Kartellamts. Der Verdacht: TripAdvisor soll nicht genug Maßnahmen gegen gefälschte Bewertungen durchführen. Bei Expedia und Booking wird gemutmaßt, dass diese marktmissbrauchende Preispolitik betreiben.

Zahlreiche Verbraucher sowie Hotel- und Restaurantbesitzer hätten sich bei der italienischen Wettbewerbsbehörde (Autorità Garante della Concorrenza e del Mercato) über TripAdvisor beschwert. Die Behörde prüft nun, ob Bewertungen von Kunden und die von Hotels bezahlten Anzeigen eindeutig getrennt werden. Negative Bewertungen können laut Wettbewerbsbehörde großen Einfluss auf die italienische Reisebranche haben.

Zusätzlich gibt es Anzeichen, dass Booking und Expedia eine Monopolstellung bei Hotelreservierungen innehalten. Rund drei Viertel der Reservierungen werden laut Behörde über die Portale getätigt. Durch diese Macht  sollen die Portale den Hotels deutlich niedrigere Preise abverlangt haben. Online-Portale dürften laut der italienischen Wettbewerbsbehörde ihre Niedrigpreise dem Kunden nicht direkt anbieten. Letztes Jahr hatte das Portal HRS versucht, „Bestpreisgarantien“ von Hotels zu verlangen. Dies aber wurde bereits vom italienischen Kartellamt verboten.

Quelle: http://goo.gl/YAjZiC