Über OMB - OMB News - Mehr Ausgaben für Online Werbung als für Print

Mehr Ausgaben für Online Werbung als für Print

2015 ist das Jahr, in dem in Deutschland die Ausgaben für Werbung und Marketing im Internet die Ausgaben für Printmedien übertroffen haben: Rund 5,1 Milliarden Euro wurden unter anderem in Suchmaschinenwerbung (SEA), Social Media Marketing (SMM) und Content Marketing investiert. Grund für diesen rasanten Anstieg sehen Experten bei der zunehmenden Verbreitung und den wachsenden technischen Möglichkeiten von Smartphones: Ganz gleich, ob von unterwegs oder als „Second Screen“ von Zuhause aus, Nutzer finden sich in sämtlichen Altersgruppen und sozialen Schichten. Wer effizient Kunden akquirieren will, sollte ihnen auf Webseiten, Blogs und in sozialen Netzwerken begegnen.

Online Werbung ist heute wichtiger als Werbung über konventionelle Medien wie Zeitschriften, Fernsehen oder das Kino. Für mobile Werbung prognostizieren Marktforscher bis 2018 sogar ein Wachstum auf 114 Milliarden US-Dollar an weltweiten Ausgaben. Nur TV-Werbung, in die global 215 Milliarden US-Dollar investiert werden, hat dann noch Vorrang. Grund hierfür sind aus Expertensicht die einander entgegengesetzten Mechanismen: Während Fernsehwerbung kurzfristig viele Menschen erreicht, erreichen einzelne Kampagnen im Online Marketing normalerweise weniger Menschen, diese dafür dann aber zielgerichteter. Durch Algorithmen lässt sich schlussfolgern, welche Themen den jeweiligen Nutzer interessieren können, die Wahrscheinlichkeit, dass er auf Werbung anspringt, die zu seinen Vorlieben passt, ist weit höher, als bei beliebigen Reklameeinblendungen.

Für das kommende Jahr wird ein Zuwachs für Marketing- und Werbeausgaben über alle Medien hinweg vorausgesagt. Großereignisse wie die Fußball EM und die Olympischen Sommerspiele eignen sich für zahlreiche Branchen, ihre Leistungen und Produkte in deren Umfeld zu positionieren. Im Gegensatz zu Werbung in Zeitungen mit hoher Auflage sowie dem Fernsehen, ist Online Werbung und Marketing auch für Unternehmen mit kleinem Budget erschwinglich. Das könnte ebenfalls ein Grund für die wachsenden Gesamtbeträge sein, die für die unterschiedlichen Strategien wie sie auch die OMB AG anbietet, etwa Suchmaschinenoptimierung (SEO) und Suchmaschinenwerbung (SEA), ausgegeben werden.

Quelle

http://goo.gl/JBwGzF