Social Reputation Management

Sie sind hier

Die Social Media sind nicht nur ein wichtiger Marketing- und damit Umsatzfaktor, sie spielen längst auch bei der Vertrauensbildung und Schaffung einer positiven Markenreputation eine entscheidende Rolle. Nach Möglichkeit sollten die Social Media bereits vor Markteintritt des Unternehmens bzw. vor der Markteinführung neuer Produkte fest in die PR- und Marketingstrategie integriert sein. Eine professionelle Beratung durch Social-Media-Experten ist dabei eine der zentralen Erfolgsbedingungen. Ebenso sind bereits etablierte Unternehmen und Marken auf praktisches Know-how und Erfahrungen in der digitalen Markenführung angewiesen, um die Social Media als Verstärker für eine positive Online Reputation nutzen zu können.

Für das Social Reputation Management kommt es auf drei Erfolgsfaktoren an:

1. Kontinuierliches Monitoring

Das Beobachten und Mitverfolgen marken- und firmenbezogener Postings und Diskussionen in Foren, Blogs und Social Networks ist integraler Bestandteil des Social Reputation Managements. Nur Unternehmen, die wissen wie und was über sie in digitalen Medien kommuniziert wird, können beim Aufbau eines umsatzfördernden Onlineimages auf Dauer erfolgreich sein.

2. Sichtbarkeit der Social-Media-Präsenz maximieren

In vielen Fällen bestehen bereits vor dem Start einer Marken- oder Firmenpräsenz in Social Networks verschiedene inoffizielle Profile. Hier gilt es, das offizielle Profil mit einem aktiven Management, offener Fandialogführung, exklusivem Content und unterstützenden Techniken der Suchmaschinenoptimierung prominent in den Google-Ergebnissen zu positionieren oder anders formuliert: die Sichtbarkeit zu maximieren. 

3. Kundendialog führen

Interaktivität mit der eigenen Brand Community – also der direkte Dialog zwischen Marke und Markenfan – ist einer der wichtigsten Bausteine im Network-Management und damit auch der wichtigste Imagefaktor im Social Media Marketing. Die Voraussetzungen sind bekannt: systematisches Monitoring, präzise Zielgruppenkenntnisse sowie praktische Kompetenzen und Erfahrungen im digitalen Storytelling.