Über OMB - OMB News - Studie: 82% der Deutschen nutzen Suchmaschinen

Studie: 82% der Deutschen nutzen Suchmaschinen

Nicht nur in der mobilen Produktsuche liegen die Suchmaschinen vorn – auch allgemein nutzen vier von fünf Deutschen mindestens einmal pro Woche eine Suchmaschine. In der ganzen Welt sind es drei von vier Nutzern. Das ergab die aktuelle Ipsos Socialogue-Studie, bei der Daten von Online-Nutzern in 25 Ländern ausgewertet werden. Weit vorn liegen nach den beliebten Suchdienstleistungen auch Einkaufsportale (63%), soziale Netzwerke (51%) und Wetterinformationen (49%), die zumindest einmal wöchentlich in Deutschland aufgerufen werden. Auktionsseiten werden von 44% der Deutschen einmal wöchentlich aufgerufen, Videoportale wie YouTube von 42% sowie E-Mail-Portale von 37%.

Soziale Netzwerke sind nach der Studie in Deutschland vor allem bei den Unter-35jährigen beliebt. 70% dieser Altersgruppe nutzen Facebook & Co. Aber auch die Hälfte der Über-50jährigen sind in Social Networks aktiv und mehr von ihnen greifen auf Suchmaschinen zurück (76% vs. 72% der Unter-35jährigen).

Im internationalen Vergleich steht Deutschland bei Interesse an E-Commerce sehr gut da. Ebenfalls sehr aktiv beim Online-Einkauf sind Chinesen (74%), Briten (65%) und Türken (64%). Relativ inaktiv in der Hinsicht sind Mexiko (9%), Ungarn (11%), Argentinien und Norwegen (beide 15 %) sowie Polen (16%). Im weltweiten Durchschnitt nutzt jeder Dritte diese Dienstleistung regelmäßig.

Soziale Netzwerke erfreuen sich in vielen Ländern großer Beliebtheit. Weltweit rufen 64% der Menschen eine Seite eines sozialen Netzwerks mindestens einmal pro Woche auf. Neben Deutschland nutzt vor allem die Türkei diese Kommunikationsmöglichkeit (82%), aber auch in Argentinien (78%), Mexiko (77%) und Südafrika (74%) steht der Trend hoch im Kurs. In Japan und Südkorea ist die Nutzung zurückhaltender, dort nutzt nur ein Viertel der Bevölkerung soziale Medien.

Quelle: http://goo.gl/sSrzxB