Über OMB - OMB News - Update im Chrome Browser intensiviert den Adblocker

Update im Chrome Browser intensiviert den Adblocker

Die neuen Aktualisierungen des Suchmaschinenkonzerns Google verschärfen das Adblocking in der neuen Version. Zusätzlich erhalten die User ein Feature zur Verhinderung der Weitergabe von persönlichen Daten an unbefugte Dritte. Bereits im vergangenen Monat wurden die neuen Updates von Google weltweit preisgegeben. Jetzt sind die Erneuerungen im Browser sichtbar und können von den Anwendern genutzt werden.

Aber gab es nicht bereits einen integrierten Adblocker im Browser? In der veralteten Chrome-Version 64 war dies der Fall. Hierfür wurden „Bad Ads“ für den Nutzer aussortiert. Die neueste Version ist in dem Bereich deutlich ausführlicher und genauer. Befindet sich unter den unterschiedlichen Anzeigen eine, die nicht der Regel beziehungsweise Konvention der Coalition for Better Ads entspricht, so werden sämtliche Einblendungen von Werbung sofort blockiert. Oftmals kann das auch die Anzeigen treffen, die sehr wohl den Richtlinien entsprechen. Dafür hat der Suchmaschinenkonzern Google eine Liste online gestellt. Diese soll den Betreibern von Webseiten die Möglichkeit geben, einen Einblick in die Dos und Don’ts zu erhalten.

 

Neues Feature: Schutz vor Manipulation

Mithilfe des neuen Features sollen User vor diversen Täuschungsmethoden bewahrt werden. Anzeigen, die nicht sicher wirken und hinter denen womöglich unerwünschte Intentionen stecken, sollen nun vom Browser erkannt und dem Nutzer gemeldet werden.

 

Quelle: https://goo.gl/B9p3aW