Über OMB - OMB News - Voice Search- Chancen und Herausforderungen im Online Marketing

Voice Search- Chancen und Herausforderungen im Online Marketing

Momentan testet Google ein Markup für die Sprachsuche. Bei der Eingabe von Fragen über den Assistant setzt Google in Zukunft verstärkt auf strukturierte Daten. Diese markieren den gesuchten Content und teilen diese mithilfe der Sprachfunktion mit.

So werden Nutzer demnächst gezielte Newsbeiträge mittels Sprachfunktion wiedergegeben und Herausgeber können dadurch die relevanten Teile Ihrer Inhalte für die Sprachsuche optimieren.

Sprachsuche gewinnt auch für SEO an Bedeutung 

Bereits für das Jahr 2020 wird geschätzt, dass die Hälfte der Suchanfragen per Sprachfunktion erfolgen wird. 

Auch Googles Webmaster Trends Analyst John Mueller bestätigt die rasante Zunahme des Gebrauchs von Voice Search und macht auf die Herausforderungen im Online Marketing aufmerksam. Dadurch dass Inhalte weniger gesehen werden und mehr per Sprachfunktion abgerufen wird, müssen Webmaster sich Gedanken zur Optimierung Ihrer Webseiten machen.

In einem Blogpost teilt TV Raman, Senior Staff Software Engineer bei Google mit, dass qualifizierte Publisher mit einem speziellen Markup ab sofort auf Sprachsuchen reagieren können.

So können auch auf ungenaue Anfragen demnächst ausformulierte Antworten per Sprachfunktion gegeben werden, welche bereits durch den Publisher in strukturierte Daten eingeordnet werden. Dementsprechend erhält der Sucher beispielsweise einen zu seiner Frage passenden Ausschnitt eines Newsartikels.

Testlauf wird bisher nur in den USA durchgeführt

Der Test über den Assistant mit dem neuen Markup ist bisher nur in den USA möglich. Dort müssen sich Publisher zunächst als qualifiziert erweisen, um mit aufgenommen zu werden.

Webseiten werden über das Publisher Center bestätigt oder abgelehnt. Auch eine Anmeldung über den Google News Producer ist möglich.

Je mehr Publisher sich für das Markup für die Voice Search anmelden, wird dieses auch in anderen Ländern und für weitere Sprachen genutzt werden. So werden vor allem auch für SEOs neue Möglichkeiten enstehen, um auf Sprachsuchen der Nutzer zu reagieren. 

Quelle: https://bit.ly/2vlWMws