Suchmaschinenwerbung (SEA)

Warum Suchmaschinenwerbung für Online-Händler unverzichtbar ist

Suchmaschinenwerbung ist ein essenzieller Bestandteil einer effektiven Online-Marketing-Strategie und kann über den Erfolg oder Misserfolg im Online-Handel entscheiden. Nicht nur ein angemessenes Budget ist wichtig, sondern auch der Blick hinüber zu Konkurrenz.

Amazon nutzt sage und schreibe ca. 60 Prozent seiner gesamten Werbeausgaben nur für Suchmaschinenwerbung. Das entspricht knapp 117 Millionen Euro an Ausgaben, die allein im ersten Halbjahr 2018 ermittelt wurden. Kein Online-Händler in Deutschland gibt mehr Geld für Suchmaschinenwerbung aus als Amazon. Nicht zuletzt deshalb ist Amazon für nahezu sämtliche kommerziellen Suchbegriffe an der Spitze der SERPs in Google. Käufer kommen um Amazon praktisch kaum herum. Abgeschlagen auf dem zweiten Rang liegt die Otto Group mit knapp der Hälfte des Amazon-Budgets – ca. 57 Millionen Euro. Die Konkurrenz setzt deshalb auch verstärkt auf Suchmaschinenwerbung. Bei vielen der großen Online-Händler wurde das Budget in diesem Bereich des Online-Marketings enorm aufgestockt. Bei Outfittery wurde mehr als viermal so viel Geld in Suchmaschinenwerbung investiert als im Vorjahr.

Natürlich kann und will nicht jeder Online-Händler ein solches Budget investieren, doch es zeigt, welche Bedeutung Search Advertising zugemessen werden muss. Erfolg hat derjenige, der die kommerziellen Suchanfragen der potenziellen Käufer zufriedenstellt. Ob Global Player oder kleine und mittelständische Unternehmen: Jeder Händler, der konkurrenz- und wettbewerbsfähig bleiben will, sollte sich in Sachen Suchmaschinenwerbung engagieren.

Wie Sie in Google erfolgreich Suchmaschinenwerbung betreiben können

Trotz einer Platzierung in den Top-10 der Suchergebnisse kann es passieren, dass nur ein kleiner Teil der Zielgruppe auf Ihre Seite klickt. Der Grund: Über den organischen Suchergebnissen erscheinen meist mehrere Google Ads-Anzeigen, unter Umständen sogar noch Google Maps-Einträge. Der Platz auf der Seite wird verstärkt für alternative Inhalte genutzt. Eine gute Suchmaschinenoptimierung ist also nicht allein für gesteigerten Absatz entscheidend. Dass Google seit dem Jahr 2001 den Werbeumsatz von 700.000 US-Dollar auf 95,38 Milliarden US-Dollar (laut Statista) steigern konnte, zeigt die große Nachfrage an Googles Anzeigen.

Wer sich für das Schalten von Ads-Anzeigen entscheidet, hat jedoch damit noch nicht automatisch Erfolg. Nur wer nicht ausschließlich auf Quantität, sondern auch auf Qualität setzt, kommt mit Suchmaschinenwerbung ans Ziel. Natürlich müssen dafür viele Aspekte berücksichtigt werden.

  1. Definition der Zielgruppe
  2. Regionale Ausrichtung
  3. Sinnvolle Keywords
  4. Gestaltung der Anzeigen
  5. Verlinkung der passenden Unterseiten

Einen Dienstleister hinzuzuziehen, der sich mit der Schaltung von Ads und deren Optimierung auskennt, ist in jedem Fall von Vorteil. Andernfalls besteht das Risiko, dass Ihr Budget nicht optimal genutzt wird. Vielen Unternehmen fehlt das Know-how, um selbst eine Kampagne erfolgreich zu gestalten und hinsichtlich des Optimierungspotenzials zu analysieren. Da Google seinen Algorithmus ständig verändert, ist es hinsichtlich der vielen Neuerungen von Vorteil, stets über die aktuellsten Entwicklungen informiert zu sein. Ein professionelles Unternehmen für Online-Marketing kann zuverlässig die Zielgruppe und die zugehörigen Keywords ermitteln, die regionalen Einstellungen vornehmen und die finanziellen Ressourcen sinnvoll verteilen. Nur wer seine Kampagne regelmäßig auf Optimierungspotenzial prüft, hat die Chance, im Online-Handel mit Suchmaschinenwerbung weit nach vorne zu kommen, nicht immer muss dafür ein großes Budget aufgewendet werden.

Schreibe einen Kommentar