Kurznachrichten

Speed-Optimierung für mobile Webseiten

Veröffentlicht

Dass die Ladegeschwindigkeit und Erreichbarkeit einer Webseite vor allem für den mobilen Bereich wichtige Faktoren für Nutzerfreundlichkeit und Click-Through-Rate sind, ist schon lange kein Geheimnis mehr. Das ist vor allem für Unternehmen wichtig, die ihre Produkte online vertreiben. Mittlerweile erfolgt fast jeder zweite Onlineeinkauf über Mobilgeräte wie Smartphone und Tablets. Und laut Google verlässt die Hälfte aller Nutzer die Seite wieder, wenn sie länger als drei Sekunden zum Laden braucht. Deshalb stellte das Unternehmen anlässlich des Mobile World Congress in Barcelona eine neue Version seines Test-my-Site-Tools vor.

Conversion-Rate verbessern

Das Google-Tool soll Unternehmen die Möglichkeit geben, nicht nur die Ladezeiten der gesamten Webseite und aller Unterseiten zu analysieren, sondern bietet noch viele weitere Funktionen, welche die Qualität der Conversions verbessern sollen. Da Google die Ladezeiten immer im Vergleich zum Vormonat anzeigt, lassen sich sowohl Verbesserungen als auch Verschlechterungen einfach erkennen. Gleichzeitig bewertet das Tool, ob die entsprechende Seite – auch im Vergleich zu anderen Webseiten aus der Branche – eher langsam, durchschnittlich oder schnell ist.

Außerdem werden mögliche Auswirkungen auf die Veränderung der Ladezeit in Bezug auf die Conversion-Rate oder den Umsatz dargestellt. Das bietet Unternehmen konkrete Anhaltspunkte für eine Verbesserung der Ladezeiten, die in der Zukunft bestimmt noch sehr viel relevanter werden, als sie bereits jetzt sind.