Kurznachrichten

Künftig bessere Visualisierung in Google SERPs?

Neues Layout für die Suchergebnisseiten bei Google? Seit einigen Wochen scheint Google eine Testphase bezüglich seiner SERPs zu durchlaufen – besonders auffällig: die großen Bilder. Diverse Suchergebnisseiten weisen bereits diese experimentelle Konzeption auf, welche an den mobilen Discover-Bereich Googles erinnert. Die Listings umfassen nun also nicht nur die Suchergebnisse, sondern inkludieren Bilder. Diese sind direkt unter dem dazugehörigen Beitrag positioniert und brechen somit die Listings auf. Auf Twitter kursieren bereits die ersten GIFs, die solche SERPs illustrieren.

Test oder Bug?

Derzeit wird im Internet noch spekuliert, ob es sich hierbei nur um einen technischen Fehler handelt oder ob dieses Design tatsächlich künftig vollständig implementiert wird. Zweiteres hätte einen beträchtlichen Einfluss auf die Zukunft von SERPs. Ein derartiger Wandel im traditionellen Listing hätte höchstwahrscheinlich verwunderte Gesichter zur Folge, da es das altbewährte Suchverhalten von Millionen von Menschen nachhaltig verändern würde. Dies böte wiederum neue Impulse für Unternehmen in der Leadgenerierung, welche ihr digitalisiertes Vermarktungsmodell adaptiv gestalten könnten. Es kann somit die Chance für Unternehmen sein, im zero moment of truth präsenter zu sein.

Aktuell spricht gegen die Annahme eines technischen Fehlers das bestehende Vorkommen solcher SERPs bei einigen Usern. Ob diese Form von Visualisierung demnächst in Google anzutreffen ist und wie die Allgemeinheit auf solch einen Veränderungsprozess reagieren wird, bleibt ungewiss. Fest steht jedoch, dass Google weiterhin versuchen wird, seine Listings zu optimieren.