Kurznachrichten

Alphabets Quartalszahlen übertreffen Erwartungen

Veröffentlicht
Fotonr.: #145967547 ©William W. Potter/Adobe-Stock

Nachdem Google zu Jahresbeginn ein verlangsamtes Wachstum verzeichnen musste, geht es für die Suchmaschine und deren Mutterkonzern Alphabet wieder steil bergauf. Zuletzt stiegen die Umsatzzahlen deutlich an und übertrafen sogar die Erwartungen der Analysten. Um insgesamt 19 Prozent konnte der Umsatz im Vergleich zum Jahr 2018 gesteigert werden, und zwar auf 38,9 Milliarden Dollar. Diese positiven Zahlen führten dazu, dass die Alphabet-Aktie im nachbörslichen Handel um annähernd neun Prozent zulegte.

Der Quartalsgewinn von Alphabet, der nach Börsenschluss feststand, betrug rund 9,95 Milliarden Dollar. Allerdings ist hier ein Vergleich zum Vorjahresquartal schwierig, da die EU-Kommission damals mit einer Wettbewerbsstrafe in Milliardenhöhe den Gewinn auf 3,2 Milliarden drückte.

Wie setzt sich der Gewinn zusammen?

Den größten Anteil an den Geschäften von Alphabet und damit auch am Gewinn haben die Werbeerlöse von Google– insgesamt sind das 32,6 Milliarden Dollar. Aber auch die Umsätze aus dem Smartphone-Geschäft wuchsen innerhalb eines Jahres von 4,4 auf 6,2 Milliarden Dollar.

Doch nicht alle Alphabet-Bereiche sind so erfolgreich. Die Unternehmen Waymo oder Loom, die selbstfahrende Autos und Ballons zur flächendeckenden Internetversorgung entwickeln, machten zusammen mit allen anderen Alphabet-Unternehmen einen Umsatz von insgesamt 162 Milliarden, verschlangen auf der anderen Seite aber auch hohe Summen. So stieg der operative Verlust von 732 auf 989 Millionen Dollar. Insgesamt besteht die Google-Mutter aus vielen verschiedenen Unternehmen, die vor allem auf langfristige Zukunftstechnologien ausgerichtet sind. Ob sich diese Geschäfte lohnen und die Umsätze weiter gesteigert werden können, wird sich in den kommenden Jahren zeigen.