Kurznachrichten

Deutsche verbringen mehr Zeit online – 50 Stunden in der Woche

Veröffentlicht
Fotonr.: 1215931318 ©sitthiphong/Shutterstock

Vergangenes Jahr waren es noch vier Stunden weniger, heute sind wir Deutschen knapp 50 Stunden in der Woche im Internet unterwegs. Das ergab die Postbank Digitalstudie 2019. Allerdings bestehen hier einige altersbedingte Unterschiede. So sind die unter 40-jährigen 65 Stunden pro Woche online, während ältere Internetnutzer knapp 43 Stunden im Netz verbringen.

Smartphone ist das meistgenutzte Gerät zum Surfen

76 Prozent der Deutschen nutzen zum Surfen im Internet Ihr Smartphone. Damit ist der Computer im Taschenformat seit der ersten Durchführung der Studie im Jahr 2015 erstmals das Gerät Nr. 1 bei der Internetnutzung. Auch die Ü40-er nutzen primär das Smartphone. Letztes Jahr war in dieser Altersgruppe noch der Laptop Spitzenreiter. Dieser belegt nun in allen Altersgruppen den zweiten Platz (mit 72 Prozent). Das Tablet ist weiter auf dem Vormarsch, 46 Prozent der Deutschen nutzen es bereits zum Surfen. Für den stationären Computer gab es dieses Jahr ein kleines Comeback, er kletterte um mehr als vier Prozent im Vergleich zum Vorjahr auf 58 Prozent. Die Zeit, die am PC verbracht wird, beträgt mittlerweile wieder 13,8 Stunden, ein Plus von 1,3 Stunden.

Sprachassistenten auf dem Vormarsch

Weiterhin steigende Tendenz weisen Sprachassistenten wie Alexa oder Google auf. Auch Smartwatches werden nun des Öfteren zum Surfen genutzt. Schon zehn Prozent der Deutschen sprechen mit Alexa oder Siri, um gewünschte Informationen aus dem Internet zu erhalten. Sechs Prozent sind es, die Smartwatches und andere Wearables nutzen. Im Durchschnitt kommen die Sprachassistenten und Smartwatches 1,7 bzw. 1,8 Stunden wöchentlich zum Einsatz. Die bis 40-jährigen kommen sogar schon auf 2,7 bzw. drei Stunden pro Woche.