Kurznachrichten

Google testet Bilder in den Search Ads

Veröffentlicht

Google Ads wird von unzähligen Unternehmen bereits für Werbeplatzierungen innerhalb der Suchmaschinenergebnisse genutzt. Gleichzeitig entwickelt Google die Search Ads ständig weiter. Doch bisher unterscheiden sich die einzelnen Anzeigen optisch nur geringfügig voneinander. Nun könnte sich das ändern, denn Google testet große Bilder zum Swipen, die in die jeweilige Werbeanzeige eingebettet werden sollen. Zukünftig sollen diese noch mehr Aufmerksamkeit beim Nutzer erwecken und damit mehr Conversions generieren. Denn mit diesen Bildern bekommen Kunden direkt einen Eindruck von den angebotenen Produkten. Bereits im Jahr 2016 hatte Google die Option für Ads-Kunden im Automotive-Bereich getestet. Jetzt sollen potenziell weitere Marken und Branchen dazukommen.

Mehr Aufmerksamkeit schaffen

Klickt man eines der Bilder in Google Ads an, wird man auf eine von Google gehostete Seite weitergeleitet, auf der man einen Überblick über alle weiteren Produktbilder erhält und einen Link findet, der zur Webseite des jeweiligen Unternehmens weiterleitet.

Ob Google die Funktion nun für alle Ads-Nutzer zugänglich machen wird, darüber sind bis jetzt noch keine Informationen bekannt. Doch falls es tatsächlich ein Rollout geben sollte, bietet es für werbende Unternehmen großes Potenzial bei vergleichbar geringem Aufwand, da meist schon Bilder der eigenen Produkte vorhanden sind. Gleichzeitig ähnelt die Ads-Erweiterung mit der Swipe-Funktion beliebten Social-Media Plattformen und schafft auch mehr Aufmerksamkeit für die Produkte im Vergleich zu einfachen Texten.