Kurznachrichten

Googles Werbeformat „Smart Campaigns“ ist jetzt auch in Deutschland verfügbar

Google führt sein neues Werbeformat „Smart Campaigns“ nun auch im DACH-Raum ein. Diese Online-Marketing-Variante ist vor allem für kleine Unternehmen und lokale Geschäfte von großem Interesse.

Zunächst wurde dieser neue Kampagnen-Typ ausschließlich in den USA eingesetzt. Neuerdings können Werbetreibende jedoch auch auf dem deutschen Markt davon profitieren.

Mithilfe von maschinellem Lernen unterstützen „Smart Campaigns“ vor allem kleine und mittelständische Unternehmen beim Erreichen ihrer Online-Marketing-Ziele. Hierfür kann zum Beispiel der sogenannte „Image Picker“ verwendet werden, welcher Bilder und Texte für Kampagnen auswählt. Dieses Feature greift eigenständig auf Bilder, Logos, Überschriften und Beschreibungen zu, die vom Unternehmen bereitgestellt werden. Durch das Testen von verschiedenen Kombinationen werden automatisch die entsprechenden Anzeigen optimiert und kontinuierlich treffende Keywords ausgewählt. Zudem ermittelt die Software selbstständig, welche Partnerseiten von Google zu den Angeboten der Unternehmen passen könnten.

Besonders hilfreich ist der vereinfachte Aufbau und die Übersichtlichkeit der „Smart Campaigns“, welche das Schalten der Kampagnen ohne entsprechendes Fachwissen ermöglichen.

CPC-Modell

Das Werbeformat „Smart Campaigns“ übernimmt zusätzlich mithilfe der automatisierten Anzeigenausspielung die schwierigste Aufgabe der Werbetreibenden, nämlich das Verwalten des Werbebudgets. Hierfür wird das Abrechnungsmodell „Cost-per-Click“ (CPC) verwendet, welches im Online-Marketing eine große Rolle spielt. Dabei zahlt der Kunde ausschließlich das, was auch tatsächlich geklickt wird.

Außerdem kam es in den USA bereits zu einem Zusammenspiel von Google Maps, My Business und den „Smart Campaigns“. Hier werden die Nutzer durch Anzeigen auf lokale Angebote aufmerksam gemacht, was vor allem für regional arbeitende Unternehmen interessant werden könnte.

Das neue Werbeformat „Smart Campaigns“ eignet sich somit ideal als Einstieg in das digitale Werbegeschäft.

Quelle: https://bit.ly/2PU9rzV

Schreibe einen Kommentar