Kurznachrichten

Happy Birthday Google!

Die weltweit beliebteste Suchmaschine wird heute 20 Jahre alt. Am 15. September 1997 kauften die Begründer die Domain Google.com und lösten damit ihren Vorläufer BackRub ab – der Grundstein des Imperiums war gelegt. Der Name Google leitet sich von einer mathematischen Zahl Edward Kasners ab, eine 1 mit hundert Nullen – diese nennt sich Googol. Für die beiden Erfinder Googles stand diese Zahl symbolisch für die unüberschaubare Menge an Webseiten, welche im Suchindex aufgenommen werden sollten.

Bewertung von Webseiten als Ausgangspunkt

Die Besonderheit dieser Suchmaschine besteht in dem von Mitbegründer Larry Page entwickelten Page-Rank-Verfahren, was den Algorithmus der Google Suche auszeichnet. Es handelt sich um eine Bewertungsmethode einer Webseite, die diese nicht nur nach Inhalt, sondern auch nach der Anzahl themenverwandter Links auf andere Webseiten ordnet. Somit sind bis heute Backlinks und Referenzen mit ausschlaggebend für das Google-Ranking: Je höher und relevanter die Anzahl externer Links auf die eigene Webseite ist, desto bedeutender ist diese für Google und wird entsprechend höher gewichtet.

Einfache Suche, schnellere Ergebnisse

Die Erfolgsgeschichte begann 1995, als sich die Erfinder der Suchmaschine, Larry Page und Sergey Brin an der Stanford University in Kalifornien kennen lernten. Ihr Ziel war es, eine schnellere und übersichtlichere Suchmaschine zu entwickeln um das Suchen im Internet zu erleichtern. Nachdem das Fundament geschaffen war, bauten die beiden in einer Garage eines der weltweit größten Unternehmen aus – Google Inc. wurde am 7. September 1998 ins Leben gerufen. Im Jahr darauf eröffneten die beiden Gründer ihr erstes Büro in Palo Alto in Kalifornien, die rasch steigenden Nutzerzahlen und Suchanfragen machten Google zu diesem Zeitpunkt bereits zur führenden Suchmaschine. Im Vergleich zu konkurrierenden Seiten war die Ladezeit der Ergebnisse damals schon deutlich kürzer, der Grund dafür war der schlichte Aufbau von Google.com.

Google AdWords ist stärkster Umsatzträger

Ein weiterer Meilenstein in der Google-Geschichte war die Einführung des Werbeprogramms Google AdWords. Die Idee hierfür entsprang jedoch aus der Quelle des Mitbewerbers GoTo.com, dieser hatte bereits begonnen Anzeigetexte für Online-Werbung zu schalten und somit den Umsatz zu steigern. Bis heute generiert Google den Hauptumsatz über die Online-Werbung.

Mit dem Gang an die Börse im Jahr 2004 entwickelte sich das Unternehmen schlagartig weiter. Der Preis der Google-Aktien wuchs noch am ersten Tag um rund 30 Prozent. Dennoch bietet Google bis heute unzählige kostenfreie Dienstprogramme an: Neben G-Mail, dem E-Mail Dienst Googles, entwickelten die Mitarbeiter Google Maps, Google Earth und Google Street View.

Die Grundidee von Google

Die Grundidee eine Suchmaschine mit Hilfe eines speziellen Algorithmus zu entwickeln ist bis heute Zentrum der Google-Suche. Die Bewertungsmethode wird bis heute stetig weiterentwickelt.

Doch was bedeutet das für den Nutzer? Auf der eigenen Webseite gilt somit bis heute, dass nicht nur der Inhalt zählt, welcher die Zielgruppe ansprechen soll, sondern auch möglichst viele Vernetzungen herzustellen um über Hyperlinks auf die eigene Webseite zu verweisen. Diese Arbeit der Suchmaschinenoptimierung ist somit entscheidend für den Erfolg der eigenen Webseite. Wer seine Webseite für Google interessant gestaltet, wird daraus selbst den größten Nutzen ziehen.  Seit 2012 sind wir, das Team der OMB AG für Sie da, um Ihre Webseite für das World Wide Web und die Suchmaschine Google vorzubereiten.  Denn hinter dieser kleinen Suchleiste unter den sechs bunten Buchstaben steckt ein komplexes System, auf das wir uns spezialisiert haben.

 

Quelle: https://goo.gl/rCY5we

Schreibe einen Kommentar