Kurznachrichten

Nach über 7 Jahren verabschiedet Google sich von der Instant Suche

Google ist seit der Gründung vor über 20 Jahren heute die beliebteste Suchmaschine weltweit. Für den Erfolg Googles ist vor allem das übersichtliche Design, die unkomplizierte Handhabung und die Schnelligkeit der Aktionen verantwortlich. Im Jahr 2010 führte Google eine weitere Neuigkeit ein, die Instant Suche, um die Suchergebnisse noch schneller für den Nutzer bereithalten zu können. Doch Ende September deaktivierte Google die Funktion mit sofortiger Wirkung.

Die Besonderheit der Instant Suche

Die Instant Suche war eine Entwicklung der ehemaligen Vizepräsidentin Marissa Mayer. Ihre Vision war es, Suchergebnisse anzeigen zu können, bevor überhaupt nach ihnen gesucht wird. Dieser Traum ist nun Vergangenheit. Ab sofort muss man nach Eingabe des Suchbegriffes die ENTER-Taste drücken, es werden von nun an keine Ergebnisse während des Eintippens angezeigt. Diese Funktion ermöglichte es, noch schneller Antworten auf die Suche zu erhalten und beschleunigte den Suchprozess des Nutzers enorm.

Warum die Instant Suche gehen muss

Die Abschaffung dieser nützlichen Funktion begründet Google damit, dass die Zahl der mobilen Suchanfragen immer weiter steigt. Ein speziell auf den Desktop angepasstes Feature entspricht nicht mehr dem heutigen Zeitgeist und müsse deshalb gehen. Auf mobilen Endgeräten sind die Einschränkungen der Anzeigekapazität unter anderem durch den Bildschirm gegeben, außerdem suchen Personen auf mobilen Endgeräten meist aus anderen Beweggründen und auch die Eingabemöglichkeiten sind häufig beschränkt. Somit sind die Interaktionsmöglichkeiten auf Smartphones und Tablets geringer, als bei einer Desktop-Google-Suche. Eine weitere Problematik der Instant Suche auf mobilen Endgerät stellten vor allem bewegliche Suchanfragen, wie beispielsweise Videos dar. Im schlimmsten Fall konnte es dazu kommen, dass mehrere Videos gleichzeitig abgespielt wurden, was dem Nutzer die Handhabung erschwerte. Somit ist die Abschaffung dieses Features im Sinne des Nutzers der Suchmaschine und zeigt den Zeitgeist des Unternehmens.

Neue Funktionen sind geplant

Da Google laut Gerüchten seit längerem an einer neuen Startseite arbeitet, welche an die Nutzung von mobilen Endgeräten angepasst sein soll war die Abschaffung der Instant Suche absehbar. Diese Veränderung der optimierten Startseite bezieht sich vor allem auf Funktionen, wie Autoplay von Videos und anderen interaktiven Bedienelementen. Was jedoch erhalten bleiben soll, ist die automatische Vervollständigung der Suchanfragen mit passenden Vorschlägen zu den bereits eingegebenen Begriffen in der Suchleiste.

Für den Google-Nutzer bedeutet diese Veränderung jedoch eher eine Optimierung, denn dadurch kann Google noch optimaler auf die Nutzer-Ansprüche eingehen.

 

Quelle: https://goo.gl/BMUzhj

Schreibe einen Kommentar