Kurznachrichten

Künstliche Intelligenz nimmt immer mehr an Wichtigkeit zu

Nutzer von künstlicher Intelligenz (KI) profitieren deutlich im Alltag. Bei Fragen kann man sich direkt an den Google-Assistant oder Alexa wenden, und es werden dank der Suchmaschinenoptimierung einiger Webseiten konkrete Antworten geliefert, ohne dass man erst zum Smartphone oder Tablet greifen und die Fragen eintippen muss. Zum Thema künstliche Intelligenz gibt es die unterschiedlichsten Standpunkte. Eines ist jedoch sicher: Sie übt einen größeren Einfluss auf das Online-Marketing-Konzept von Unternehmen und somit auch auf den Kundenservice (z. B. aufgrund von „Chatbots“) aus.

Laut der Infografiken des Softwareunternehmens Callminer haben im Jahr 2018 84 Prozent der Menschen die Vorteile der künstlichen Intelligenz genutzt. Die Hälfte dieser Nutzer hatte Interaktionen mit KI und war sich dabei nicht bewusst, dass sie es mit künstlicher Intelligenz zu tun hatte. Auch in der Suchmaschinenwerbung werden schon seit einiger Zeit intelligente Tools zur Optimierung der Kampagnen genutzt.

Die Google Predictive Search Terms und Spamfilter der E-Mail-Anwendungen arbeiten bereits mit künstlicher Intelligenz als Basis und optimieren regelmäßig in dem Bereich. Die persönlichen Sprachassistenten Alexa und Siri nutzen ebenfalls zur Lieferung der bestmöglichen Kaufempfehlungen im Online-Marketing die Intelligenz der digitalen Welt.

 

Diverse Ansichten bezüglich KI

Insgesamt empfinden 35 Prozent der befragten Menschen die Interaktion mit der artifiziellen Intelligenz als angenehm. Dennoch haben weitere 28 Prozent kein gutes Gefühl bei der Nutzung von KI und die restlichen 37 Prozent haben keine klare Meinung dazu. Eine der größten Ängste der Befragten ist die Befürchtung, auf künstlicher Intelligenz basierende Systeme könnten die Menschheit kontrollieren. Ein kleiner Teil von fünf Prozent der Teilnehmer an der Umfrage hat Angst davor, persönliche Informationen an Bots weiterzugeben.

 

Quelle: https://goo.gl/tyMT7E

Schreibe einen Kommentar