Kurznachrichten

Neues Feature bei Facebook: Keyword Snooze

Das soziale Netzwerk Facebook bringt eine Neuerung für seine User auf den Markt, die den Content noch individueller auf die Bedürfnisse der Nutzer abstimmen könnte. In Zukunft sollen die Facebook-User nicht nur andere Personen oder Seiten auf stumm schalten können, es soll ab sofort die Möglichkeit geben Keywords für bis zu 30 Tage zu deaktivieren. Das bedeutet für die Nutzer vor allem eine noch spezifischere Auswahl an Content, aber auch für Marketer bietet dies einen völlig neuen Blick auf die aktuellen Trends und Wünsche der Social Media User.

Was bedeutet Stummschalten auf Facebook?

Mit Hilfe von Snooze-Funktionen können User bestimmte Beiträge, Personen oder Seiten aus ihrem Newsfeed entfernen. Hierzulande gilt diese Funktion allerdings nur für die genannten Bereiche, aktuell wird jedoch die Keyword-Snooze-Funktion getestet. So können die Facebooknutzer einfach ganze Phrasen oder Wörter blocken und werden somit zu ganzen Themenbereichen nicht mehr informiert. Dieses Feature wurde von Facebook jedoch nur in manchen Ländern getestet. In Teilen Großbritanniens, den USA, Kanada, Neuseeland und auch Australien durften die Facebook-Nutzer die Stummschalt-Funktion erstmals testen. Es kristallisierten sich vor allem zwei klare Trends heraus:

Die Funktion erwies sich vor allem bei der Erfolgsserie „Game of Thrones“ als enorm hilfreich. Die Fans konnten durch die Snooze-Funktion Spoiler und Vorabinformationen ausblenden und somit die Spannung aufrechterhalten. Das Unternehmen konnte außerdem weitere interessante Ergebnisse der einmonatigen Testversion im August verkünden: Der Ausdruck „copy and paste“ wurde besonders häufig mit der Snooze-Funktion stummgeschaltet. Die Schlussfolgerung daraus ist, dass Personen geklauten Content und gleiche Beiträge vermeiden möchten. Der Testdurchlauf ergab zudem, dass Personen aus Angst vor Vorabinformationen zu Filmen und Serien die entsprechenden Titel auf stumm stellen um die Spannung aufrechterhalten zu können.

Der Testlauf des neuen Facebook-Tools konnte zeigen, dass die neue Snooze-Funktion dem Nutzer mehr Kontrolle über den eigenen Feed gibt. Dadurch könnte es in Zukunft möglich gemacht werden, die Beiträge im Newsfeed noch genauer auf die eigenen Interessen abzustimmen. Auch auf Seiten Facebooks könnte das Tool gewinnbringend sein, da Werbetreibende so noch fokussierter passende Werbung im Feed der User schalten könnten.

Wann die Funktion auch in Deutschland nutzbar sein wird ist noch nicht bekannt, Facebook verkündete jedoch für die kommenden Monate die Ausbreitung des praktischen Tools auf weitere Länder.

Quelle: https://goo.gl/JZzZaC

Schreibe einen Kommentar