Kurznachrichten

Regionales Marketing mit Influencern

Veröffentlicht
Social Media OMB AG_1560x650

Instagram ist die wachstumsstärkste Social-Media-Plattform und der ideale Ort, um das Image einer Stadt oder Region im Internet zu prägen. Denn Instagram wird von vielen Menschen genutzt, um bestimmten Hashtags zu folgen oder sich von Influencern inspirieren zu lassen. Der am häufigsten fotografierte Ort in Deutschland ist beispielsweise die Berliner Mauer mit mehr als 4,5 Millionen Tags. Doch auch eher unbekannte touristische Ziele lassen sich so ins Gespräch bringen.

Influencer-Kampagnen für kleinere Städte und Regionen

Vor allem im Bereich Reisen gibt es zahlreiche Instagram-Profile, die den Daheimgebliebenen die Welt zeigen. Auf diesem Weg werden Leser auf neue Reiseziele aufmerksam. Besonders kleinere Städte und Regionen können von der Reichweite der Influencer profitieren. Denn was von Influencern auf Social-Media-Kanälen wie Instagram und Co. veröffentlicht wird, kann zum Trend werden. Ob Mecklenburgische Seenplatte oder Fränkische Schweiz, Influencer erkunden im Auftrag des Regionalmarketings die Umgebung und halten ihre Eindrücke und Erlebnisse in Videos und Fotos fest. Gleichzeitig bewerben die Influencer nicht nur die gesamte Region, sondern können auch gezielt Tipps zu Ausflügen, Sehenswürdigkeiten oder beispielsweise Restaurants geben und so bestimmte Aspekte ganz gezielt bewerben. Und da die Influencer selbst vor Ort sind und die Region erleben, entstehen so besonders authentische Texte.

Je nach Follower-Zahl ist die Reichweite des Regionalmarketings enorm und kommt ohne großen Streuverlust bei der passenden Zielgruppe an. Dabei erreicht man auf Instagram nicht ausschließlich eine junge Zielgruppe unter 35 Jahren. Fast alle Altersstufen sind mittlerweile auf der Plattform vertreten. Das positive Image, welches sich der Influencer aufgebaut hat, überträgt sich auf seine Empfehlungen.