AllgemeinSuchmaschinenoptimierung (SEO)

SEO vs. SEA – Pros und Contras der SEM-Strategien

SEO, SEA, SEM – die vielen Abkürzungen können schnell einmal für Verwirrung sorgen. Vor allem auf der Suche nach dem optimalen Online Marketing-Mix zur Steigerung des Traffics auf der eigenen Webseite spielen diese Begriffe häufig eine Rolle. Unter SEM versteht man Suchmaschinenmarketing. Dieses ist darauf ausgerichtet, mit bestimmten Strategien die Besucheranzahl auf Ihrer Webseite zu erhöhen. Eine höhere Besucherzahl bedeutet höchstwahrscheinlich mehr Umsatz beziehungsweise Reichweite für Ihre Webseite und ist daher von großer Bedeutung. Zu den SEM-Strategien, die Ihren Traffic stärken, zählen SEO und SEA. Damit kennen sich unsere Online Marketing-Experten besonders gut aus. Deshalb erklären wir Ihnen den Unterschied genauer und gehen besonders auf Vor- und Nachteile ein.

SEO – Search Engine Optimization

Hinter dem Begriff Suchmaschinenoptimierung verbergen sich viele Maßnahmen, die auf die Verbesserung der organischen Rankings einer Webseite bei den Suchergebnissen abzielen. Nicht nur die passenden Suchbegriffe müssen gefunden und optimiert werden, auch die Ladegeschwindigkeit der Webseite, hochwertiger Content und vieles mehr sind für erfolgreiche SEO wichtig. Sie ist nicht ohne Grund eine beliebte Marketing-Strategie zur Kundengewinnung für Unternehmen, hat jedoch auch ein paar Tücken:

 

Vorteile der Optimierung einer Webseite bezüglich Suchmaschinenanfragen:Mögliche Nachteile der suchmaschinenbezogenen Optimierung einer Webseite:
  • SEO generiert häufig nachhaltige und langfristige Effekte.
  • Ergebnisse der Suchmaschinenoptimierung sind nicht sofort sichtbar. Häufig verbirgt sich hinter erfolgreichen organischen Rankings ein langwieriger Prozess.
  • SEO ist unabhängig von regelmäßigen Zahlungen.
  • Die Konkurrenz schläft nicht. Deshalb kann SEO sehr aufwendig werden.
  • SEO ist günstiger als SEA.
  • Regelmäßiges Überprüfen und Nachoptimierungen sind ein Muss – vor allem, da Google als Marktführer der Suchmaschinen häufig Updates veröffentlicht und teilweise Kriterien zur Webseitenbewertung ändert.

 

SEA – Search Engine Advertising

Unternehmen betreiben Suchmaschinenwerbung (SEA), wenn sie direkt auf den Suchergebnisseiten bezahlte Werbeanzeigen schalten lassen. Beim Marktführer Google funktioniert dies über die sogenannten Google Ads. Von diesen erscheinen mehrere über und unter den organischen Suchergebnissen und bieten damit Werbefläche für jegliche Form von Dienstleistungen und Produkten. Pro Klick auf eine dieser Anzeigen zahlt der oder die Werbende eine Gebühr an Google. Folgende Chancen als auch Risiken zeitigt eine Online Marketing-Strategie mit SEA:

 

Vorteile eines Werbekonzepts mit Suchmaschinenwerbung:Eventuelle Nachteile der Suchmaschinenwerbung:
  • SEA-Anzeigen können nach der Erstellung sofort aktiviert werden und sind dadurch unmittelbar in den Suchergebnissen präsent. Effekte lassen sich entsprechend schnell erkennen.
  • Ohne Zahlungen gibt es keinen Traffic.
  • Die Kosten, die durch Anzeigen in den organischen Suchergebnissen entstehen, lassen sich planen.
  • Starke Konkurrenz kann zu hohen Kosten führen.
  • SEA-Daten sind unkompliziert auszuwerten.
  • SEA ist abhängig von Google.
  • Durch SEA entstehen geringe Streuverluste.
  • Die Versprechen einer Anzeige müssen sich erfüllen.
  • Änderungen an SEA-Einstellungen und -Inhalten zeigen sofortige Wirkung.
  • SEA ist unauffällig designt.
  • Auch regionale und lokale Fokussierungen lassen sich einrichten.
  • SEA ermöglicht einen starken Launch einer neuen Webseite.

 

OMB-Beratung: Wann eignet sich Suchmaschinenoptimierung, wann -werbung?

Im Unternehmen sollte bei der Planung des Online-Auftritts die Frage gestellt werden, welche SEM-Strategien für das eigene Vorhaben sinnvoll sind. Zuerst ist es wichtig zu wissen, dass das eigene Produkt beziehungsweise die angebotene Dienstleistung bereits von potenziellen Kunden und Kundinnen gesucht wird. Ist dies nicht der Fall, haben Sie mit Social Media Marketing bessere Chancen, Ihre Bekanntheit und den Traffic zu erhöhen als mit SEO oder SEA.

Ist jedoch ausreichend Suchvolumen vorhanden, sollten Sie bei der Auswahl der passenden Strategie unbedingt Ihre angestrebten Ergebnisse berücksichtigen. Ist kurzfristiger Traffic beispielsweise auf Seiten saisonaler Produkte gewünscht, sollte vor allem Suchmaschinenwerbung betreiben werden. Diese wirkt sofort und kann entsprechend unmittelbar angepasst werden, sollte einer der Artikel ausverkauft sein.

Streben Sie jedoch langfristig mehr Besucher und Kunden auf Ihrer Webseite an, eignet sich die Suchmaschinenoptimierung Ihrer Webseite am besten. Vor allem Unternehmen mit eher geringerem Marketingbudget profitieren davon.

Allgemein raten wir jedoch zu einer Kombination aus beiden Suchmaschinenmarketing-Strategien für effektives Online Marketing. Gerade beim ersten Launch Ihrer Webseite profitieren Sie von SEA-Anzeigen. Zeigt die Suchmaschinenoptimierung nach einiger Zeit erste Ergebnisse, kann das Budget der Werbeanzeigen schließlich minimiert werden. Somit werden Sie sowohl am Anfang als auch nach längerer Zeit über zu Ihrem Produkt beziehungsweise Ihrer Dienstleistung passende Suchbegriffe gefunden.