Kurznachrichten

Suchmaschinen im Test – Google nur „befriedigend“

Veröffentlicht
Fotonr.: 653127499 ©13_Phunkod/Shutterstock

Man mag es kaum glauben, doch es gibt noch andere Suchmaschinen als Google. Die „Stiftung Warentest“ hat zehn Suchmaschinen untersucht und anhand verschiedenster Kriterien getestet. Google schneidet dabei in Sachen Technik gut ab, der Konzern liefert die besten Suchergebnisse, jedoch mangelt es am Datenschutz. Die Testnote ist deshalb mit 2,7 nur „befriedigend“. Im Ranking bedeutet das nur den zweiten Platz, dicht gefolgt von den Suchmaschinen Ecosia.org (2,8) und Web.de (2,9).

Der Testsieger ist eine recht unbekannte Suchmaschine namens Startpage, die mit dem Slogan „Die diskreteste Suchmaschine der Welt“ wirbt und diesem Motto nach Einschätzung von Stiftung Warentest gerecht wird. Startpage erhielt die Note 2,3 („gut“). Startpage konnte vor allem im Bereich Privatsphäre und mit guten Suchergebnissen punkten. Die Suchmaschine stammt von einem niederländischen Unternehmen, das 1998 gegründet wurde.
Dem Nutzer bietet sich – ähnlich wie bei Google auch – die Möglichkeit, Sprache und Land frei zu wählen. Wer befürchtet, unpassende Treffer bei der Suche zu erhalten, der sei beruhigt, Startpage nutzt die Suchtechnologie von Google, jedoch anonymisiert. Einzig bei der Suche nach Bildern, Videos und Nachrichten bestehen qualitative Unterschiede.

Allerdings liegt der Marktanteil von Google bei 90 Prozent, Bing beansprucht 4 Prozent für sich und Yahoo 2,65 Prozent. Die Wahrscheinlichkeit, dass sich eine andere Suchmaschine unter das Establishment mischen wird, ist entsprechend gering.