Kurznachrichten

Übertrifft der Cyber Monday den Black Friday?

Berechnungen von Adobe Analytics zufolge wurde am Cyber Monday um eine Milliarde Dollar mehr Umsatz gemacht als am Black Friday. In Den USA wurde dieses Jahr am Black Friday ein Umsatz von 6,2 Milliarden Dollar allein über Online-Shopping generiert. Im Vergleich zum Jahr 2017 ergibt das einen Zuwachs von 23 Prozent. In den Tagen vor und nach dem Black Friday wurden Umsätze zwischen drei und vier Milliarden Dollar erzielt. Kann das der letzte Tag der Black Week noch übertreffen?

Umsätze am Cyber Monday steigen rasant an

Adobe Analytics schätzt die Online-Umsätze in den USA am vergangenen Montag auf 7,8 Milliarden Dollar. Im letzten Jahr machten Online-Shops 18,3 Prozent weniger Umsatz. Das weltweit führende Online-Nachrichtenportal für Technologie- und Internet-Unternehmen Techcrunch analysierte, dass Artikel im Wert von zwei Milliarden Dollar online über das Smartphone der Käufer bestellt wurden. Adobe berichtet, dass die Käufer vor allem im Zeitraum zwischen 10.00 Uhr am Abend und 01.00 Uhr morgens (nach der Ostküstenzeit) aktiv online eingekauft haben.

Trotz der enorm hohen Umsatzzahlen kann der Cyber Monday nur schwer mit dem bekannten Single’s Day in China mithalten. Das chinesische E-Commerce-Unternehmen für den globalen Großhandel, Alibaba, erfreute sich am 11. November dieses Jahres an einem Online-Umsatz von 27,7 Milliarden Euro. Davon wurden fast eine Milliarde Euro in den ersten zwei Minuten des chinesischen Online-Events eingenommen. Bereits im Jahr 2017 wurden an dem Online-Shopping-Event enorme Umsätze generiert. Hier lagen nach 24 Stunden die Ausgaben der Verbraucher bei 25 Milliarden Dollar. Experten sind der Meinung, dass China bis 2020 mit knapp 60 Prozent den globalen E-Commerce-Markt dominieren wird.

Quelle: https://goo.gl/zWE3Fihttps://goo.gl/Lc7ZjK

Schreibe einen Kommentar