Über OMB - OMB News - Umsatzsteigerung bei Google

Umsatzsteigerung bei Google

Auch für das erste Quartal 2015 konnte Google einen Zuwachs bei Umsätzen und Gewinn verbuchen – so der Online-Konzern zum gestrigen Börsenschluss. Der Gewinn lag zwischen Januar und April bei 3,59 Milliarden US-Dollar. Im Vergleich dazu: derselbe Zeitraum erbrachte im Vorjahr einen Gewinn von 3,45 Milliarden US-Dollar ein. Der Umsatz wiederum stieg von 15,4 Milliarden US-Dollar im ersten Quartal 2014 auf 17,26 Milliarden US-Dollar in diesem Jahr an – dennoch sprechen Experten von einer sinkenden Wachstumsrate, was darauf hinweisen könnte, dass der Markt für die durch Google angebotenen Produkte langsam ausgeschöpft ist.

Weniger Wachstum, mehr Kosten

Obwohl die Wachstumsraten schwächeln, steigen bei Google die Ausgaben. Einen Großteil von ihnen gehen für Personalkosten drauf, in den letzten beiden Quartalen wuchs die Belegschaft um 10%, oder anders: um 5.000 Mitarbeiter, oftmals Programmierer, an. Auch die operativen Ausgaben nahmen zu, allerdings mit 21% weit weniger, als noch im vorangegangenen Quartal, wo das Wachstum ganze 35% Betrug.

Mobile Advertising gewinnt an Bedeutung

Eine wichtige Einnahmequelle ist für Google das Werbegeschäft. Hier gilt Facebook als die härteste Konkurrenz. Vor allem im mobilen Bereich, wenn es um die Präsenz von Werbeanzeigen auf Smartphones geht, verfolgen beide Unternehmen ähnliche Interessen. Mobile Advertising wird immer wichtiger, da Smartphones innerhalb der Bevölkerung immer häufiger genutzt werden. Wer sich hier als Anbieter durchsetzt und große Marktanteile für sich vereinnahmt, kann mit kontinuierlichen Gewinnen rechnen.

Quelle: http://goo.gl/xS73eE