Suchmaschinenoptimierung (SEO)

Visuelles Content Marketing

Foto @ Yulissa Tagle/ Unsplash.com

Überall im Alltag begegnen uns Bilder und Videos. Ob in Magazinen, an Reklametafeln oder im Internet, sie sind dort nicht mehr wegzudenken. Immer mehr Online Marketing-Dienstleister nutzen die Bildsprache für ihre Zwecke. Sie versuchen damit auf Unternehmen aufmerksam zu machen und das Vertrauen der potenziellen Kunden und Kundinnen aufzubauen. Dieses Vorgehen nennt man Visuelles Content Marketing.

Diese Form des Marketings konzentriert sich auf die Informationsvermittlung mittels Bilder, Videos und Grafiken. Dabei können die visuellen Inhalte alleinstehend oder ergänzend zu Texten eingesetzt werden. Wichtig ist, immer darauf zu achten, dass die genutzten Formate auch ohne weitere Angaben verständlich sind.

Vorteile des Visuellen Content Marketings

Im Internet herrscht ein Kampf um die Aufmerksamkeit der Nutzer und Nutzerinnen. Vor allem, da die Aufmerksamkeitsspanne des Menschen in den letzten Jahren immer geringer wurde. Weniger als zehn Sekunden bleiben, um die Nutzer und Nutzerinnen von sich zu überzeugen. Visuell vermittelte Inhalte haben dabei einige Vorteile gegenüber üblichen Schilderungen in Texten und finden deshalb immer häufiger Anwendung im Online Marketing.

Zum einen werden bildliche Informationen vom menschlichen Gehirn schneller verarbeitet als Texte oder Audiosequenzen. Das Auge nimmt innerhalb kurzer Zeit mehrere Millionen Eindrücke auf und leitet diese umgehend weiter.  Damit findet eine schnelle Übermittlung von Informationen statt. Auch wenn Nutzer und Nutzerinnen wenig Zeit haben, wird es somit möglich, diese zu erreichen. Zudem bleiben Bilder und Videos länger in Erinnerung.

Emotionen spielen eine große Rolle im menschlichen Leben. Auch im Online Marketing wird ihnen eine hohe Bedeutung zugesprochen. Eine Vielzahl an Entscheidungen wird von Menschen unbewusst getroffen. Dazu zählt auch der Entschluss zum Kauf eines Produkts oder einer Dienstleistung im Zusammenhang mit positiven Emotionen. Visuelles Content Marketing bietet die Möglichkeit, mit Bildern oder Videos gezielt und einfach Stimmungen zu erzeugen. Diese werden anschließend mit der Marke verbunden und beeinflussen die Handlungen der Internet-Nutzer und -Nutzerinnen. Mithilfe von Texten hingegen können Emotionen schwer und nur langsam vermittelt werden.

Auch können komplexe Inhalte durch visuelle Informationen vereinfacht und zusammengefasst werden. Sie helfen bei der Veranschaulichung. Durch Bilder und Videos wird dem Nutzer oder der Nutzerin ein klares Verständnis für das angebotene Produkt oder die Dienstleistung geboten. Zum Beispiel, indem Mitarbeiter bei der Arbeit oder Kundinnen bei der Nutzung des angebotenen Produkts gezeigt werden.

Visual Content Marketing eignet sich außerdem zur Lenkung des Blicks der Betrachter und Betrachterinnen. Mit Farbe, Kontrast und Größen kann auf verschiedene Elemente aufmerksam gemacht werden. Die Wahrscheinlichkeit, dass auf einen Link oder Button geklickt wird, kann damit erhöht werden. So werden aus potenziellen Kunden und Kundinnen eher tatsächliche Kunden und Kundinnen. Es findet eine Steigerung der Konversion statt.

Vor allem in der Welt der sozialen Netzwerke sind Bilder und Videos allgegenwärtig. Werden Inhalte mit visuellen Informationen gepostet, steigt die Interaktionsrate. Im Vergleich zu anderen Beitragsformaten wie Nachrichtenmeldungen und Links werden Bilder am häufigsten geteilt.

Visuelles Content Marketing in der Marketingstrategie

Um erfolgreich Visuelles Content Marketing zu betreiben, sollten zuerst Ziele wie zum Beispiel eine Interaktionssteigerung formuliert werden. Danach richten sich die Entscheidungen bezüglich der Formatwahl. Das Format der visuellen Informationsvermittlung ist wiederum ausschlaggebend für die Auswahl der Plattformen und Kanäle, auf denen die Inhalte präsentiert werden sollen. Die Zielgruppe und das Nutzerverhalten sollten dabei zusätzlich berücksichtigt werden. Wichtig bei der Gestaltung ist ein einheitliches Design und qualitative Hochwertigkeit. Nur so kann ein Wiedererkennungsfaktor geschaffen werden und die Abgrenzung zu anderen Inhalten stattfinden. Regelmäßige Überprüfung der Visuellen Content Marketing-Maßnahmen helfen, die vielversprechendsten Verfahren zu identifizieren. Dabei können Analyse-Tools, Befragungen oder auch Kommentare von Nutzern und Nutzerinnen angewandt werden. Diese tragen dazu bei, Verbesserungsansätze für die eingesetzten Maßnahmen zu finden.

Die geschilderten Vorteile zeigen das Potenzial von korrekt durchgeführtem Visuellen Content Marketing. Daher sollte es einen festen Bestandteil der Online Marketing-Strategie eines Unternehmens ausmachen.  Mit Bildern und Videos wird den Nutzern und Nutzerinnen eine Einladung ausgesprochen, mehr Inhalte zu konsumieren. Diese scheint eher angenommen zu werden als bei reinen Texten. „Ein Bild sagt mehr als tausend Worte“ – dieses Sprichwort kommt nicht von ungefähr. Visuelle Informationen haben einen großen Einfluss auf den Internetauftritt und die Überzeugung der Nutzer und Nutzerinnen. Sie sollten deshalb bei der Webseitenoptimierung berücksichtigt werden.