Kurznachrichten

Wer ist der Spitzenreiter im deutschen E-Commerce?

Nahezu die Hälfte des gesamten Umsatzes im Online-Handel in Deutschland wird aktuell von dem US-amerikanischen Online-Versandhändler Amazon generiert. Wie wirkt sich das auf die anderen Unternehmen aus und insbesondere auf die jeweiligen Branchen? Detaillierte Antworten auf diese Fragen gibt es im kürzlich erschienenen „Amazon Watch Report“. Die Analyse entstand aus der Zusammenarbeit der Universität St. Gallen, dem deutschen Unternehmen „Payback“, Amazon-Experten factor-a, dem Onlinemagazin „digital kompakt“ und Etribes, das den Fokus auf Unternehmensberatung im Bereich Digitalisierung legt.

Einer der Geschäftsführer von Payback, Dominik Dommick, erklärt: „Der Report zeigt, dass die Dominanz von Amazon zur Bedrohung für viele Händler geworden ist. Und Amazon strebt nach immer größerer Dominanz, sehr stark auch im stationären Handel. Dabei hat Amazon dank seiner riesigen Datenbasis einen immensen Wettbewerbsvorteil.“

Für die Analyse wurden die Umsätze von Amazon pro Kategorie erfasst und das deutsche Marktvolumen der jeweiligen Rubrik berechnet. Bei einer Gegenüberstellung der beiden Zahlen kann der gesamte Marktanteil des Online-Versandhändlers Amazon und die Dominanz der einzelnen Kategorien kalkuliert werden. Somit zeigen die Ergebnisse beispielsweise sieben von insgesamt zehn möglichen Dominanzpunkten im Buchhandel. In konkrete Zahlen umgerechnet, ist das ein Umsatz von 293 Millionen Euro für das erste Quartal des Jahres 2018. Damit sind 20 Prozent des gesamten Umsatzes im Buchhandel in Deutschland abgedeckt. Auf dem zweiten Platz liegen die Bereiche Spielzeug und Baby, Sport und Freizeit bzw. Elektronik und Computer mit sechs Punkten auf der Dominanzskala. Der Lebensmittelhandel auf Amazon hat mit einem von zehn möglichen Dominanz-Punkten den schlechtesten Wert. Doch auch hier arbeitet der beliebte Online-Händler schon seit einiger Zeit an der Optimierung und möchte in Zukunft einen simplen und schnellen Einkauf von Lebensmitteln auf Amazon ermöglichen. Der genaue Zeitpunkt des nächsten Schrittes ist bisher jedoch noch unklar.

Quelle: https://goo.gl/ZPYp6T

Schreibe einen Kommentar