Kurznachrichten

Änderung in Googles Darstellung der Suchergebnisse (SERPs)

Foto @ Firmbee/ Pixabay.com

Eine Anpassung der Google-Suchergebnisse ist wahrlich nichts Neues. Anfang dieses Jahres veröffentlichte Google die Funktion „about this result“, bei der die Nutzerinnen und Nutzer bereits in den Suchergebnissen verschiedene Informationen über die jeweilige Website abrufen können. Der Hintergrund ist laut Google, dass die Vertrauenswürdigkeit einer Website in Verbindung mit den Suchergebnissen gesteigert werden soll. Bislang stehen den Nutzerinnen und Nutzer die Informationen ausschließlich in Form von englischen Suchanfragen in den USA bereit.

Googles Erweiterung der Suchergebnisse

Die Erweiterung von Google zeigt sich darin, dass in der „about this result“-Funktion Gründe für die Platzierung in den Suchergebnissen aufgelistet werden. Mit dem Ziel, die Nutzerinnen und Nutzer darüber in Kenntnis zu setzen, warum ihnen das jeweilige Suchergebnis angezeigt wird. Insbesondere für Personen, die eine Website betreiben und allgemein für alle im Bereich Online Marketing Tätigen können diese Informationen in Zukunft relevant sein, um daraus Rückschlüsse für Platzierungen abzuleiten. Selbstverständlich werden dabei nicht alle Kriterien aufgelistet, dennoch könnte Google hier signifikante Informationen liefern.

Um welche Kriterien handelt es sich konkret?

Die angezeigten Inhalte umfassen unter anderem übereinstimmende Suchbegriffe. Dabei prüft Google, ob die Webseite dieselben Keywords wie die jeweilige Suchanfrage enthält. Zusätzlich bezieht die Suchmaschine auch Begrifflichkeiten in ihre Bewertung mit ein, die in Verbindung mit dem jeweiligen Keyword stehen. Das können Bezeichnungen sein, die einen engen Bezug zum Keyword haben, oder Synonyme. Auch Verlinkungen von externen auf die eigene Seite werden in die Analyse einbezogen. Berücksichtigung finden dabei aber nur diejenigen Links, die eine Themenrelevanz aufweisen. Ein weiteres Kriterium stellt die lokale Relevanz dar. So werden neben der Sprache der Suchanfrage auch der aktuelle Standort und das Land berücksichtigt, um ein bestmögliches Ergebnis für die Suchanfrage zu erzielen.