Kurznachrichten

Auswirkungen der DSGVO auf die Unternehmen

Bereits seit vier Monaten sorgt die Datenschutzgrundverordnung für viel Chaos in den Unternehmen Europas. Laut dem Digitalverband Bitkom gibt es „kaum Fortschritt bei der Umsetzung“, und derzeit sind nur 24 Prozent der Webseiten von Unternehmen DSGVO-konform.
Vielen Betrieben ist erst mit der Umsetzung der Datenschutzgrundverordnung bewusst geworden, dass in den Bereich Datenschutz mehr Arbeit investiert werden muss als erwartet. Ein weiteres Problem ist die Schulung des Personals bezüglich der Neuerungen. Insgesamt haben 78 Prozent, also acht von zehn Unternehmen, Schwierigkeiten in dieser Thematik. Eine Expertin, die juristisch tätig ist, erläutert ganz klar: „Für die Unternehmen bleibt die DSGVO auch langfristig ein Kraftakt“.
Am 25. Mai 2018 ist die europäische Datenschutzgrundverordnung vollständig in Kraft getreten. Bis zum offiziellen Datum zog sich eine Übergangszeit von einem Zeitraum von zwei Jahren. In einer früheren Befragung von Bitkom schätzten viele Betriebe, dass sie bis zum Ende der Frist im Mai alles der DSGVO entsprechend umgesetzt haben.
Susanne Dehmel, die seit 2014 Mitglied der Geschäftsleitung von Bitkom e. V. ist, erklärt: „Die Bilanz ist ernüchternd. Bei der Umsetzung der DSGVO haben sich viele Unternehmen klar verschätzt. Für andere ist die komplette Umsetzung wohl kein zeitliches Problem, sondern ein Ideal, das gar nicht zu erreichen ist.“

Quelle: https://goo.gl/FwCSv4

Schreibe einen Kommentar