Kurznachrichten

Google Ads: Kampagnenoptimierung durch neue Funktionen

Veröffentlicht
Foto @ 377053/ Pixabay.com

Damit eine Werbekampagne erfolgreich sein kann, müssen Unternehmen und Advertiser die Bedürfnisse der Kundinnen und Kunden bedienen und die aktuellen Trends in die Kampagnen einbeziehen. Durch die andauernde Pandemie wurde nicht nur im vergangenen Jahr das Verhalten der Verbraucherinnen und Verbraucher beeinflusst – auch 2021 ist der Einfluss auf die Trends sichtbar und im ständigen Wandel.

Damit Werbetreibende schneller und effektiver auf die Veränderungen reagieren können, ermöglicht Google durch zwei neue Funktionen eine leichtere Kampagnenoptimierung. Erfasst der Algorithmus von Google Ads Chancen für eine Verbesserung, hervorgerufen durch eine Veränderung der Verbrauchertrends, so werden automatische Empfehlungen für die jeweilige Werbekampagne übernommen.

Drei Verbrauchertrends – Google erklärt!

Laut Janusz Moneta, VP of Marketing bei Google, zeichnen sich in der digitalen Welt drei signifikante Verbrauchertrends ab:

  1. Bestehende Verhaltensänderungen wurden durch die Pandemie beschleunigt
  2. Nutzer:innen brauchen mehr Unterstützung denn je, um komplexe Entscheidungen zu treffen
  3. Nutzer:innen wünschen sich eine offene, zugängliche digitale Welt – eine, bei der mit relevanter Werbung ihre Privatsphäre respektiert wird“[i]

Die Herausforderungen für die Unternehmen bestehen somit darin, sich auf Veränderungen einzulassen, Nutzerinnen und Nutzer während des Kaufprozesses aktive Unterstützung zu bieten und Vertrauen durch mehr Transparenz im Hinblick auf die Verarbeitung persönlicher Daten aufzubauen.

[i] https://www.thinkwithgoogle.com/intl/de-de/marketing-strategien/google-suche/neues-konsumentenverhalten-und-trends/

Bessere Analyse durch neue Funktionen

Um die stetige Veränderung des Verhaltens der Verbraucherinnen und Verbraucher besser und effektiver zu analysieren, werden die dazu nötigen Tools regelmäßig weiterentwickelt. Bei den von Google veröffentlichten Funktionen handelt es sich um eine neue Insights-Seite und eine neue Opt-in-Funktion.

Die Insights-Seite bietet eine Trend-Anzeige in Form von Statistiken. Dadurch können Trendänderungen bei den Usern und potenziellen Kunden schnell erkannt werden. Des Weiteren dienen diese Statistiken dazu, Entscheidungen und Maßnahmen in Bezug auf die Kampagnen zu treffen, unabhängig von den Vorschlägen des Algorithmus.

Über die neue Opt-in-Funktion stimmen die Unternehmen zu, die Vorteile des Google Ads-Algorithmus‘ zu nutzen. Dieser regeneriert Anpassungschancen für die Kampagnen. Durch die Zustimmung werden diese direkt übernommen und die Kampagne in Echtzeit optimiert. Durch die automatische Übernahme von Verbesserungen fallen manuelle Arbeitsschritte weg, und die Google Ads-Kampagnen bleiben aktuell.

Zusammenfassend können Unternehmen durch die Nutzung von Automatisierung und Insights die Herausforderungen, welche die stetige Veränderung der Verbrauchertrends mit sich bringt, bewältigen und die eigene Wettbewerbsposition und Sichtbarkeit in der digitalen Welt steigern.