Über OMB - OMB News - Studie: Digitale Transformation ist auf dem Vormarsch
SEO Cloud

Studie: Digitale Transformation ist auf dem Vormarsch

Die aktuelle Umfrage des Digitalverbands Bitkom rund um das Thema Digitalisierung in der Wirtschaft zeigt deutlich, dass der zukünftige Handel sich immer weiter über das Internet darstellen wird. So geben fast zwei Drittel der Befragten (65 Prozent) an, dass das Bezahlen im Jahr 2030 automatisch beim Verlassen des Geschäfts geschehen wird und 61 Prozent sind der Meinung, dass Läden in Zukunft als „Showrooms“ dienen, in denen Produkte getestet und später im Online-Shop des Händlers eingekauft werden.

Doch die Gegenwart, das macht die Umfrage deutlich, sieht deutlich weniger fortschrittlich aus. Über drei Viertel der Befragten (77 Prozent) sehen sich als Nachzügler in Sachen Digitalisierung an und 11 Prozent besitzen tatsächlich keine eigene Homepage. Bei stationären Händlern ist dies noch gravierender: Betrachtet man deren Antworten gesondert, haben sogar 36 Prozent keinerlei Internetpräsenz. Selbst in Standard-Verzeichnissen ist jeder Vierte (28 Prozent) nicht eingetragen – also beispielsweise bei Google, gelbeseiten.de oder werliefertwas.de. Nur drei von zehn Händlern nutzen Social Media als Verkaufskanal oder Präsentationsplattform.

Eine starke Internetpräsenz liefert Conversions

Dabei ist jedem Handelsexperten klar, dass es vor allem eine präsente Internetdarstellung ist, die Kunden gewinnt und den Handel antreibt. Dadurch, dass viele Händler hier die Trendwende verschlafen, eröffnen sich für andere große Möglichkeiten. Denn wer jetzt schnell ist und sich clever positioniert, kann die digitale Transformation zu seinem Vorteil nutzen. Wie die rund 500 Befragten aus Handelskreisen ganz richtig sehen, wird der digitale Handel, ob beim Bezahlen, Suchen oder Bestellen von Waren, immer wichtiger werden – und das schon in naher Zukunft. Suchmaschinenpräsenz ist für alle Unternehmen wichtig – auch für solche, die nicht online verkaufen. Wenn Kunden bereits bei der Internetrecherche gut aufbereitete Informationen finden, wie etwa Produktbeschreibungen und Erläuterungen zu den Serviceleistungen, werden sie viel wahrscheinlicher auch den Gang in die Filiale antreten, bzw. den „Showroom“ der Zukunft.

Suchmaschinenoptimierung rückt Sie in den Mittelpunkt

Mit Hilfe von professioneller Suchmaschinenoptimierung ist es möglich, Unternehmen aller Branchen bei Google weit oben zu positionieren. Kontinuierliche Onsite- wie Offsite-Optimierung, Content-Erstellung und kombinierte Suchmaschinenwerbung liefern dem Kunden genau das, was sie in dem Moment suchen: Informationen zu dem gewünschten Produkt oder der Dienstleistung und wie sie diese am schnellsten erhalten können. Mit Hilfe der richtigen Drehschrauben können Händler so ihren Online-Shop oder ihr Produktangebot im Internet präsentieren und einen Wettbewerbsvorteil gegenüber den, wie in der Studie offensichtlich, relativ zahlreichen Konkurrenten gewinnen, die sich um die Internetpräsenz keine oder nur geringfügige Gedanken machen.

Quelle:

https://goo.gl/JwC7si